Aktuelles

 

Call for Papers

15. Jahrestagung der Keynes-Gesellschaft am 18./19. Februar 2019

im Sparkassenhaus (Haus des Deutschen Sparkassen –und Giroverbandes –DSGV) in Berlin

Es sind besonders Beiträge zu folgenden Themen erwünscht:

– Keynes’ Studie The Economic Consequences of the Peace (1919),
– Keynes’ Vorschläge in Bretton Woods und deren
– Anwendungen auf gegenwärtige Probleme (Ungleichgewicht im Euroraum, Brexit, Trumponomics).

Wir bitten Sie, die Referatsangebote bis zum 1. November zuzusenden.

 

Call for Papers

10 Jahre nach der Weltfinanzkrise:
New Economic Thinking – Beginn einer Transformation von Wirtschaftspolitik und Wirtschaftswissenschaft

Veranstalter: AK Politische Ökonomie, Zentrum für Ökonomische und Soziologische Studien (ZÖSS) am FB Sozialökonomie der Universität Hamburg, World Economic Association (WEA) – German Chapter
Zeit: 16. – 18. November 2018 in Hamburg

Die Wirtschaftswissenschaften befinden sich in einem kritischen Zustand: Sowohl in der Forschung als auch in der Lehre und der Politikberatung hat sich ein weitgehender modelltheoretischer Monismus etabliert, der gleichermaßen alternative paradigmatische Herangehensweisen marginalisiert wie er im Lehralltag in einseitiger und unkritischer Weise eine ökonomische Perspektive an zukünftige Forschergenerationen und Praktiker weitergibt, die von immer größeren Teilen der Studentenschaft als zu eng und realitätsfern kritisiert wird. Und die sich darauf stützende Politikberatung lässt große Teile pluraler Gesellschaften ohne akademische Ansprechpartner zurück.

Call for Papers als pdf

 

Bürgerbewegung FINANZWENDE

https://www.finanzwende.de

 

Call for Papers

The Forum for Macroeconomics and Macroeconomic Policies (FMM) holds its 22nd annual conference

10 YEARS AFTER THE CRASH: WHAT HAVE WE LEARNED?/

25-27 October 2018, Berlin

featuring introductory lectures on pluralist economics for graduate students on 25 October 2018.
In September 2008 the bankruptcy of Lehman Brothers was a landmark in a series of events that triggered the great
financial and economic crisis. However, its roots lie much deeper: rising inequality, deregulation of financial markets, private debt and trade imbalances are discussed to play a role. Ten years later, financial markets are again reaching record highs, the world economy grows at a strong pace and major central banks are beginning to tighten their monetary policy stance. At the same time, the gains accrue largely to a small elite, even limited regulatory achievements are under attack, and right-wing populism is threatening democracy in high-income countries, while many low-income countries still struggle from war and poverty. What did societies and politicians learn from the crash? What have been theoretical achievements in orthodox and heterodox economic thinking since then? Where do we go from here?

Call for Papers als pdf

 

Tagung der Keynes-Gesellschaft

Am 19./20. Februar 2018 fand die 14. Jahrestagung der Keynes-Gesellschaft an der Europäischen Akademie der Arbeit in der Goethe-Universität in Frankfurt am Main statt.

Das Rahmenthema lautete „Arbeit und Beschäftigung„. Als Keynote Speaker hatte Prof. Dr. Dr. h. c. Joachim Möller (Universität Regensburg und Direktor des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung IAB in Nürnberg) zugesagt.

Anlässlich des 200. Geburtstages von Karl Marx im kommenden Jahr waren darüber hinaus Beiträge zum Verhältnis Keynes und Marx besonders willkommen.

Zu diesem Thema hatte Prof. Dr. Drs. h.c. Bertram Schefold (Goethe-Universität) als Keynote Speaker zugesagt.

 

Jahrestagung in Wien

Die 13. Jahrestagung der Keynes-Gesellschaft fand am 20./21. Februar 2017 in Wien statt. Gastgeber war Markus Marterbauer von der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien. Das zentrale Tagungsthema lautete „Keynes, Geld und Finanzen„. Keynote Speaker waren Peter Mooslechner (Österreichische Nationalbank) und Stephen Marglin (Harvard University).

Programm der Tagung i_pdf1

 

Arbeitskreis für Politische Ökonomie

Call for Contributions

„The state of (dis-) harmony in the EU/Euro-Zone“

 

Historische Kostbarkeiten im Wirtschaftsdienst

Gesammelte Artikel von 1920 bis 1932

John Maynard Keynes schrieb zwischen 1920 und 1932 mehr als 50 Artikel für den Wirtschaftsdienst.
Diese Texte werden erstmals komplett auf den Jubiläumsseiten „100 Jahre Wirtschaftsdienst“ des Wirtschaftsdienstes präsentiert.

Linkout2Zur Seite des Wirtschaftsdienstes

 

JMK writings PROJECT

JMKWritingsProject

Professor Rod O”Donnell is currently engaged in preparing a major edition of the remaining unpublished writings of JM Keynes, of which there remains a HUGE quantity of valuable material scattered across many archives in several countries. Since standard sources of funds for this kind of research have dried up, he has turned to crowdfunding.

arrow2Weitere Informationen i_pdf1

Zur Homepage des Crowdfunding Projekts  Linkout2„JMK writings PROJECTS“

 

Von der Inflationsphobie bis zur „schwarzen Null“

Hermann Adam

Nach der Finanzmarktkrise geriet die angebotsorientierte Wirtschaftspolitik vorübergehend in die Defensive. Mittlerweile hat sich in Deutschland erneut das Paradigma einer „wachstumsorientierten Austeritätspolitik“ als Leitlinie zur Überwindung von Krisen durchgesetzt. Dieser Beitrag zeichnet die zentralen Vorbehalte gegen nachfrageorientierte Maßnahmen nach und zeigt, dass sie einer empirischen Überprüfung nicht standhalten.

weiter als pdf i_pdf1

 

 

Conference: Maynard Keynes in King’s College, Cambridge

MAYNARD KEYNES IN KING’S COLLEGE AND THE GENERAL THEORY OF EMPLOYMENT, INTEREST AND MONEY (1936)

Conference: Saturday, 8th October 2016
Weiter zur Seite des Konferenz

 

 

100 Jahre Wirtschaftsdienst: John Maynard Keynes im Wirtschaftsdienst

Wegen seiner vielen Kontakte kann Kurt Singer, Hauptschriftleiter des Wirtschaftsdienst von 1920 bis 1927, während seiner Arbeit beim Wirtschaftsdienst einige hochkarätige Autoren von außen gewinnen, darunter den britischen Ökonomen John Maynard Keynes. Von 1920 bis 1932 hat Keynes zahlreiche Artikel im Wirtschaftsdienst veröffentlicht.

Weiter zur Seite des Wirtschaftsdienstes

 

 

Die 12. wissenschaftlichen Tagung der Keynes-Gesellschaft

fand am 15./16. Februar 2016 in den Räumen des Wissenschaftszentrums Berlin (WZB) unter dem Rahmenthema

„Keynes und die europäische Integration“

statt.

i_pdf1Programm zur Tagung

 

Ihre 11. wissenschaftliche Tagung

veranstaltete die Keynes-Gesellschaft am

24. und 25. Februar 2015

Sie fand auf Einladung unseres Gründungsmitgliedes Heinz D. Kurz im Grazer Schumpeter-Zentrum statt, wiederum unter Leitung von Harald Hagemann

Die Rahmenthemen der Tagung lauteten:

Wachstum, Wohlfahrt und Verteilung
Keynes und Schumpeter

Vor der Tagung fand zum 2. Mal ein Doktorandenseminar statt.

Programm der Tagungi_pdf1

Programm Doktorandenseminari_pdf1

 

 

10. wissenschaftlichen Jahrestagung der Keynes-Gesellschaft

Die Keynes Gesellschaft e.V. hat am 18. und 19. Februar 2014 ihre zehnte wissenschaftliche Jahrestagung veranstaltet.
Sie fand auf Einladung unserer Gründungsmitglieder Ingo Barens und Volker Caspari in Darmstadt statt.

Das Rahmenthema der Tagung lautete:

„Währung und Wettbewerb“

Programm der Tagungi_pdf1

arrow2Unterlagen zu den Vorträgen (für Mitglieder, geschützer Bereich, Passwort erforderlich)
Die Keynes-Gesellschaft wird nach der Tagung wieder einen Tagungsband im Metropolis-Verlag herausgeben. Sie bittet alle Referenten, nach der Tagung eine veröffentlichungsreife Fassung zu erstellen, die die wichtigsten Aspekte der Diskussion auf der Tagung berücksichtigt.

Darüber hinaus hat die Keynes-Gesellschaft vor ihrer diesjährigen Jahrestagung erstmals ein Doktorandenseminar veranstaltet (17. und 18. Februar 2014).

Programm des Doktorantenseminarsi_pdf1

 

 

Die 9. wissenschaftliche Jahrestagung 2013 der Keynes-Gesellschaft fand – wie angekündigt – am 18./19. Februar 2013 in den Räumen des Wissenschafts Zentrums Berlin (WZB) statt.

Bericht über die Tagung

Der Tagungsband zu dieser Tagung ist bereits im Dezember 2013 erschienen. Er trägt den Titel „Weiterentwicklung der Keynes’schen Theorie und empirische Analysen“ und enthält folgende Beiträge:

1. Heinrich Bortis: Die Entstehung der klassisch-keynesianischen Ökonomie: Vom Marktparadigma zur monetären Theorie der Produktion
2. Adolf Wagner: Evolutorische Makroökonomik und Standard-Makroökonomik – Schnittmenge, Berührungspunkte und Gegensätze
3. Karl Georg Zinn: Keynes contra Keynes? Zur Rezeption der Wachstumsskepsis des älteren Keynes
4. Stephan Schulmeister: Realkapitalismus, Finanzkapitalismus – Zwei Phasen eines „langen Zyklus“?
5. Jochen Hartwig: Ist Lohnzurückhaltung gut oder schlecht für das Schweizer Wirtschaftswachstum?
6. Joachim Güntzel: Animal Spirits und die Krise – Eine Auseinandersetzung mit Akerlof / Shiller
7. Georg Erber: Wirtschaftsbeziehungen zwischen China und der EU, der Eurozone und Deutschland: Entwicklungen und Aussichten
8. Anja Kettner: Arbeitskräftebedarf und Fachkräfteengpässe in Europa: Neu erschlossene Datenquellen und empirische Befunde

Der Tagesband zur 8. Jahrestagung (2012in Linz) ist im Januar 2013 im Metropolis-Verlag erschienen. Er trägt den Titel „„Zur aktuellen Finanz-, Wirtschafts- und Schuldenkrise““ und enthält die folgenden Referate:

1. Einleitender Überblick: Jürgen Kromphardt
2. Schuldenkrisen, Finanzkrisen und überschießende Liquidität im internationalen Vergleich: Werner Kamppeter
3. Globale und europäische Ungleichgewichte in den Leistungsbilanzen: Jan Priewe
4. Krise der europäischen Währungsunion und divergierende Lohnentwicklungen: Ulrike Stein / Rudolf Zwiener
5. Mythos Wettbewerbsorientierung: Georg Feigl / Sepp Zuckerstätter
6. Möglichkeiten und Grenzen einer beschäftigungsfördernden Lohnpolitik: Fritz Helmedag
7. Risikoaufschläge für Staatsschulden, Ergebnis von Unsicherheit oder von (akkumulierten) Defiziten?: Toralf Pusch
8. Lösungsstrategien für den Euroraum: Gerhard Illing

 

Am 15. November 2010 ist Prof. Dr. Kurt Rothschild, Ehrenmitglied der Keynes-Gesellschaft, in seinem 97. Lebensjahr verstorben. Die Keynes-Gesellschaft hat dies mit großem Bedauern zur Kenntnis genommen. Sie würdigt Kurt Rothschild mit einem arrow2Überblick über Kurt Rothschilds Leben und Werk.i_pdf1

 

 

Weitere aktuelle Informationen finden Sie in den folgenden Rubriken:
arrow2I Tagungen und Veröffentlichungen der Keynes-Gesellschaft

arrow2II Niederschlag des gestiegenem Interesse an Keynes

arrow2III Preise und Preisträger der Keynes-Gesellschaft

 

 

Print Friendly, PDF & Email