Diskussionspapiere der Keynes-Gesellschaft

 

In dieser Reihe sollen vor allem die Referate zugänglich gemacht werden, die auf den Tagungen der Keynes-Gesellschaft gehalten und von den Autoren als Diskussionspapiere zur Verfügung gestellt werden.

Die Reihe startet mit folgenden Beiträgen:

 

1. Harald Hagemann (Universität Hohenheim)
„Zur frühen Rezeption der General Theory durch deutschsprachige Wirtschaftswissenschaftler“i_pdf1

 

2. Erik Klär (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin):
„Persistente Arbeitslosigkeit aus keynesianischer Sicht“i_pdf1

 

3. Jochen Hartwig (Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich – KOF):
„Sind unsere gesamtwirtschaftlichen Probleme überhaupt lösbar?“i_pdf1

 

4. Karl Georg Zinn:
„Warum sind die Schweden die besseren Sozialdemokraten?“i_pdf1

 

5. Theo Schewe:
„Vollbeschäftigungspolitik in Norwegen als Erfolgsmodell?“i_pdf1

 

 

Print Friendly, PDF & Email